Melasse

« Back to Glossary Index

Melasse ist ein Feuchthaltemittel, das dem Tabak für Wasserpfeifen und Shishas hinzugefügt wird.
Dieser setzt sich aus der Melasse als Zuckererzeugnis, Glycerin und Wasser zusammen. Gegebenenfalls werden zusätzliche Aromen beigefügt. Die Mischung wird zur besseren Abgrenzung zum Zuckersirup auch Molasse genannt.
Dieses wird mit dem Tabak vermischt und ist als Shisha Tabak erhältlich.

Als grobe Schätzung verwendet man in etwa 10ml Melasse auf 50g Tabak. Dieser wird in der Melasse „mariniert“, wodurch die Feuchtigkeit das Nikotin aufnimmt. Der Tabak mariniert für mehrere Stunden im Glasgefäss.

Für die beste Rauchentwicklung bei der Shisha sind in etwa 25-30% Melassengehalt im Tabak notwendig. In der Schweiz liegt der Grenzwert des Melassengehaltes bei 60%. Bis 2016 war es in Deutschland z.B. nur erlaubt den Tabak mit maximal 5% Melasse zu verkaufen. Diese gesetzliche Restriktion wurde in dieser Form dann aufgehoben.

Bei der Selbstherstellung der Molasse ist es wichtig, diese richtig zu dosieren und am Tabak anzupassen.
Der Tabak sollte auch nicht in der Feuchtigkeit schwimmen, sondern einfach nur nass sein. Zwischen drei und vier Stunden zieht die Melasse in den Tabak ein. Überschüssige Melasse sollte dann im Zweifel abgeschöpft werden, damit der Tabak gut raucht.

Synonyms:
Molasse
« Back to Glossary Index