Backwoods

« Back to Glossary Index

Backwoods sind Zigarren, die für den Blunt einen Kultstatus erreicht haben.

Als die Gesundheitsgefährdung in Amerika in den späten 60ern an Bewusstsein gewann, brachte Präsident Nixon das “Public Health Cigarette Smoking Act” im Jahr 1970 raus. Seitdem ist die Radio-/Fernsehwerbung von Zigaretten verboten.
Backwoods begann daraufhin kleine “Zigarren” anzubieten, die wegen ihrem natürlich “groben” Aussehen an Popularität gewannen.

Später wurde Backwoods eine beliebte Marke für den Marihuana-Konsum, indem die Zigarre aufgerollt wurde, der Inhalt entleert wurde und mit Cannabis wiederbefüllt wurde.
Mit Swisher Sweets gehörte Backwoods aufgrund der Preiswürdigkeit und Verfügbarkeit damals zu den beliebtesten Blunt-Marken. Backwoods bleiben in der Blunt-Kultur bis jetzt eine Kultzigarre.

Dabei wird eine Backwoods Zigarre aufgerollt und der Inhalt entleert. Dieser kommt normalerweise zurück in den Zigarrenbeutel. Die Feuchtigkeit schützt die übrigen Zigarren in der Verpackung vor Austrocknung.

« Back to Glossary Index