CBD für Tiere

Ob Hunde oder Katzen, ob Kaninchen oder Pferde – die Gesundheit unserer vierbeinigen Freunde liegt uns allen sehr am Herzen. CBD hilft den Tieren bei Schmerzen und wird z.B. auch zum Stressabbau und zur Entspannung in allen möglichen Situationen verwendet. CBD für Tiere wird in Form von leicht zu dosierenden Tropfen angeboten. Genauere Informationen und aktuelle Forschungsstände zu CBD für Tiere findest du hier und unterhalb der Produkte.

Show Filters

Zeigt alle 2 Ergebnisse

  • Dolocan ~ Dolopet CBD Drops für Katzen ~ (10ml inkl. 400mg CBD)

    ,

    CHF 34.90 Produkt anschauen
  • Dolocan ~ Dolopet CBD Drops für Hunde ~ (10ml inkl. 400mg CBD)

    ,

    CHF 34.90 Produkt anschauen
Show Filters

Zeigt alle 2 Ergebnisse

Wie wirkt CBD bei Tieren?

CBD hat viele positive Eigenschaften und Wirkungen bei Menschen. Sehr oft wird CBD für Behandlungen von Schmerzen, von Angst- oder Stresszuständen oder zur körperlichen oder psychischen Beruhigung verwendet. 

Bei Tieren ist der Verwendungszweck durchaus sehr ähnlich. Denn wie auch wir Menschen, besitzen Säugetiere ein Endocannabinoidsystem. Dementsprechend wirkt CBD auf die Tiere ähnlich wie bei Menschen auf neurologischer aber auch physiologischer Basis.

Denn wichtig ist vor allem eins: Die Tiere sollen sich wohlfühlen. Als Tierhalter spürt man schnell, wenn etwas mit dem Liebling des Hauses nicht mehr stimmt. Abweichende Verhaltensmuster deuten oftmals auf Stresssituationen, Schmerzen oder Magenverstimmungen hin. Genau diese Probleme werden oftmals mit chemisch hergestellten Medikamenten behandelt. Davon wollen aber immer mehr Halter und Tierärzte wegkommen. Einerseits sind die Nebenwirkungen unberechenbar und vielfältig, andererseits bekämpfen diese meist nur Symptome.

Immer mehr Tierärzte schwören auf eine natürliche Therapie und so rückt eine CBD Behandlung seit geraumer ZEit stark in den Fokus. Auch Tierhalter berichten praktisch ausschliesslich von positiven Ergebnissen. Denn eine CBD Behandlung für Tiere ist einerseits sehr gut vertragbar und andererseits entfallen unerwünschte Nebenwirkungen in grösstem Masse. Auch Überdosierungen sind kaum möglich. Tierärzte und -besitzer berichten von diversen Verbesserungen, wie: 

  • Schlafstörungen
  • akuten oder chronischen Schmerzen
  • Epilepsie
  • Appetit- und Verdauungsproblemen
  • Stress -oder Angstzustände
  • Fellpflege
  • Heilung von Wunden und Ausschlägen
  • Bekämpfung von Infektionen
Bei uns gibt es das beste CBD Öl für Tiere zu kaufen
Hund und Katze scheinen sich wohl zu fühlen im Cannabisfeld

Ist CBD für Tiere gefährlich? Risiken und Nebenwirkungen bei CBD für Tiere

CBD Öle haben kaum eine nachgewiesene Nebenwirkung für Tiere. Lediglich das Öl könnte bei den Vierbeinern eine Verdauungsstörung auslösen, dafür muss die Menge aber sehr hoch sein. Eine Studie aus dem Jahr 2020 befasste sich mit Überdosierungen von CBD für Hunde und kam zum Schluss, dass kaum ein Risiko besteht. Den 10 Hunden wurde etwa eine 10 fache Dosis, in verschiedenen CBD/THC Kombinationen, verabreicht. Man stellte dabei fest, dass CBD dominante Öle von den Hunden besser verträglich waren als Öle mit mehr THC.

Im März 2021 veröffentlichte das Journal of feline and medicine and surgery eine Studie zur Sicherheit und Toleranz von einer Überdosis CBD für Katzen. Hier wurden bei einer bis zu 11-fachen Dosis keine Nebenwirkungen festgestellt. Diese Erkenntnisse sind definitiv weitere Meilensteine für die Anwendung von CBD für Tiere, denn die Resultate werden unabdingbar auch von den Tierärzten wahrgenommen.

Wichtig zu erwähnen ist aber, dass im CBD für Katzen keine Terpene enthalten sind. Katzen können diese nicht verstoffwechseln. Dies bedeutet, dass unbedingt darauf geachtet werden muss, ansonsten droht Erbrochenes oder Durchfall auf dem Polstersofa. 

Silvester – CBD als Beruhigungsmittel

Silvester ist für viele Menschen eine schöne Zeit um sich zu treffen, gemeinsam anzustossen und die “Sau” rauszulassen. Hunde und Katzen hingegen sehen an dem explosionsartigen Lärm um 0:00 Uhr überhaupt nichts spannendes, sondern reagieren eher verstört. Die meisten Tiere sind zu dieser Zeit dann damit beschäftigt sich einen Unterschlupf zu suchen und sich zu verkriechen. Das muss nicht sein, denn hier hilft CBD für Tiere stark, um die aufgebrachten Vierbeiner zu beruhigen. 

Welche Dosis benötigt es bei CBD für Tiere

Die Dosis sollte angepasst an die Grösse des Tieres verabreicht werden. Des Weiteren sollte man sich eher von unten herantasten. Sprich, mit einem Tropfen beginnen und die Dosis langsam steigern. Es können zudem Komplikationen mit anderen Medikamenten auftauchen. Nicht zuletzt daher ist es stark empfehlenswert mit einem Tierarzt Rücksprache zu nehmen.