CBD auf der Sonnenseite der Alpen – Geschäftsreise nach Tessin

Wie steht es ums CBD auf der noch sonnigeren Seite der Schweiz? Orestes, unser Botschafter, ist ins Tessin losgefahren um diverse Shops zu besuchen. Hier findest du einen Reisebericht der dir die Kultur der Tessiner Cannabis Landschaft näher bringt.

Grund der Reise

Goodvibe ist für ihre CBD- und Headshop-Produkte hauptsächlich in der deutschsprachigen Schweiz bekannt. Im Tessin kannten wir nicht viel, da unsere Partner auch primär aus anderen Kantonen kommen. Das hat uns die Idee gegeben, den Markt für CBD in der italienischen Schweiz zu studieren und zu erschliessen – oder einfach nur mit dem ein oder anderen interessanten Shop in Kontakt zukommen.

Die ganze Reise sah dann in etwa so aus, dass Orestes draussen in der Sonne den Laptop aufgeklappt hat und anfing zu telefonieren, ganz entspannt in seiner lockeren Tessiner Art. Die Mission war klar. Wir wollten Antworten auf folgende Fragen: Wie sieht es mit CBD in Tessin aus? Und wer sind die marktführenden Anbieter? Wo gibt es Zusammenarbeitspotential? Wer produziert CBD im Tessin und wieso?

Auf diese Weise wollte Orestes (und das ganze Goodvibe Team) die Identität des Tessiner CBD Marktes besser verstehen um neues dazuzulernen.

WhyNot?

Das erste Unternehmen, womit Orestes in Kontakt getreten ist (und welches gleich vielversprechend war), heisst „Why Not?“ und ist ein CBD Grosshändler und Produzent in Chiasso. Der Ursprung von “Why Not?” ist auf die Achtziger zurückzuführen, als ein Künstler namens Ivan gesellschaftskritische und nonkonforme Comics skizziert hat. Hauptsächlich drehte es sich damals um die endgültige Legalisierung von Cannabis. Jetzt, 40 Jahre später ist immerhin CBD bereits legalisiert. Der damalige Künstler ist zusammen mit Fabrizio der Gründer der Firma.

Das Team von Why Not? im Laden. Ivan ist leider nicht mit auf dem Bild

Es stellte sich heraus, dass Why Not? im ganzen Tessin verkauft und einer der grössten Vertriebe im italienisch sprachigen Raum der Schweiz ist. Der Gründer ist einer der Urväter, die dem Verbot von Gras im Betäubungsmittelgesetz von 1975 entgegenwirkt haben. Es wurde schnell klar, dass wir gemeinsame Ziele verfolgen und zusammenarbeiten möchten. Unsere Partnerschaft zielt darauf ab, Synergien zu nutzen und die besten Produkte in die gegenseitigen Sortimente aufnehmen um so die Diversifikation im Schweizer CBD Markt zu fördern. Wir sind sehr daran interessiert mit engagierten Unternehmen wie Why Not? zusammenzuarbeiten, die sich tatkräftig für die Legalisierung von Cannabis einsetzen. 

Am nächsten Tag plante Orestes einen Aufenthalt in Lugano, die grösste Stadt des Tessiner Kantons und nördlich von Chiasso. 

Mystic Shop

Orestes spazierte in einen üppigen Shop mit dem Namen „Mystic Shop“. Der Name des Besitzers ist David. Dort war alles zu finden, was man in einem üblichen Headshop auch finden würde. Wir waren positiv überrascht von dem grossen Sortiment an Mystic Shops hauseigener Marke mit hochqualitativem CBD Öl und ausgezeichneten CBD Blüten. Ausserdem hat der Shop schöne Kunst & Sammelobjekte sowie Kleider welche der Cannabis Kultur entsprechen. 

Chill Hemp Boutique

Der nächste Besuch war in einem kleineren, länglichen Laden, der von innen eher einem Wohnwagen gleichte. Der Laden heisst „Chill Hemp Boutique“ und dessen Inhaber ist Enrico. 

Enrico (rechts) gab Orestes bei der Ankunft gleich ein T-Shirt. Entspannt!

Er sieht sich und seinen Laden als Aufklärer rund ums Thema CBD und vertritt eine klare medizinische Einstellung: Ein gemeinnütziger Einsatz von CBD für klinisch Bedürftige – und das vom Staat finanziert. Er glaubt nämlich, dass viele CBD-Produkte noch immer im oberen Preissegment liegen. Wirklich hilfsbedürftige Menschen sollten nicht aus eigenem Portemonnaie darauf angewiesen sein. Wir wünschen ihm viel Erfolg mit seinen Bemühungen hier etwas im staatlichen Sinne zu bewegen. Auch wir wissen: Der Weg wird kein leichter sein. Wir wünschen Enrico viel Energie, Glück und Erfolg.

La Mala Weed

Die nächste Stadt auf der Entdeckungsreise war die lebendige Stadt Locarno, berühmt für das Film Festival und das wunderschöne Ufer des Lago Maggiore. Orestes wurde in Locarno geboren und freute sich über die aufkommenden Kindheitserinnerungen. Sein erster Stop war La Mala Weed (direkt unter den historischen Bögen der wunderschönen Piazza Grande). La Mala Weed verkauft exzellente CBD Blüten des selbst angepflanzten Cannabis. Der Besitzer Raul ist ein passionierter Qualitätsliebhaber und wird dir freundlich und detailliert seine Cannabis Blüten und Produkte näher bringen. Die angenehmen Hip Hop Beats im Hintergrund passen richtig gut zu den relaxten Vibes des Shops.

Sensys Vape Shop

Die letzte Stadt auf dem Trip war das sonnige Bellinzona, berühmt für die alten Burgen und Schlösser die majestätisch über die Stadt wachen. Orestes fand begeistert einen innovativen Vape Shop welcher ein enorm breites Sortiment an Vape Liquids im Angebot hatte. Aktuell haben Sie noch nicht Fuss gefasst im CBD Markt. Der Besitzer, Massimo ist interessiert an den neusten Entwicklungen und der CBD Vape Markt ist stark am wachsen. Wer weiss, vielleicht bietet Massimo bald auch CBD Produkte an in seinem Shop 😉

Ideologie anstatt Profit, Legalisierung steht im Mittelpunkt der Interessen

Eines wurde Orestes klar nach den Besuchen. Die Schweizer CBD Qualität spricht für sich. Auch wenn jeder Laden ebenso für sich selbst sprach, war er von der Qualität jedes Unternehmens schwer beeindruckt. Woran liegt das? Wir glauben, dass viele unabhängige Vertriebe sich mit Schweiss und Blut für den Hanf einsetzen und einen kulturellen Mehrwert schöpfen. Nicht ein Shop verkaufte einfach nur des Gewinnes wegen. Dies passt genau zu der Mission von Goodvibe: Nachhaltig gute Stimmung zu verbreiten und Aufklärung & Ideologie vor Profit. 

Aussicht auf den wunderschönen Lago di Lugano, hier wurde ausgiebig Tessiner Cannabis getestet 

Back to the Roots

Dieser Absatz dient zur Vorstellung unseres Mannes – Orestes. Für Orestes war dieser Geschäftsausflug auch ein Heimkommen in seine alte Heimatsregion. In Lugano geboren und in Varese aufgewachsen pilgerte Orestes vor zehn Jahren weg um die Welt zu erkunden und den Horizont zu erweitern. 

Orestes ist bei Goodvibe in vielen Bereichen tätig. Hauptsächlich bemüht er sich um die IT Weiterentwicklungen an unserem Onlineshop und beschäftigt sich mit Automatisierungsprozesse, um die Kaufabwicklung kundenfreundlicher zu machen. 

Für Orestes war diese Geschäftsreise auch ein „Blast-from-the-Past“, um das mal in seinen britischen Worten zusammenzuraffen. Ein Heimkommen in die alte Wirkungsstätte, wo sich trotz der schnelllebigen Gesellschft äusserlich nach seiner Ansicht nach nicht viel verändert hat.

Home Sweed Home im Tessin

Zusammenfassung

Die Geschäftsreise war in allen Belangen ein Erfolg. Nicht nur weil neue Zusammenarbeiten entstanden sind, sondern auch, weil Orestes mehr über den CBD Markt im Tessin erfahren hat. Trotz des kleinen Landes in dem wir leben ist es immer wieder erstaunlich wie sich viele verschiedene Subkulturen bilden. Was Orestes besonders aufgefallen ist, dass die Verkäufer und Inhaber der diversen Head- und CBD-Shops im Tessin eine unglaubliche Passion für das Thema Hanf haben. Das hat Orestes sehr beeindruckt. Ein Künstler, der sich gegen das Gesetz auflehnt, ein gemeinnützig gepolter Vertrieb und ein ehrlicher Allrounder. Die Passion und der feste Glaube, dass sie hinter dem stehen, was sie lieben, all das haben die drei vorgestellten Shops gemeinsam. Jeder Laden hatte seinen persönlichen Touch. Umsatz ist hier nicht das oberste Ziel, sondern die Sache an und für sich, das Thema Hanf. All das fand Orestes sehr sympathisch und es entspricht auch der Unternehmensphilosophie von Goodvibe: Aufklärung & Ideologie vor Profit. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.